Die Online-Scheidung unterscheidet sich von einer „normalen“ Scheidung im Wesentlichen dadurch, dass es kein persönliches Treffen mit dem Scheidungsanwalt vor dem Scheidungstermin gibt. Die Aufnahme der Informationen zur Scheidung erfolgt über standartisierte Online-Fragebögen, die weitere Kommunikation mit dem Anwalt geschieht über Email und Telefon.

Die Online-Scheidung ist eine Variante für Sie, wenn Sie sich mit ihrem Partner im Klaren darüber sind, wie die Folgen der Scheidung verhandelt werden. Das betrifft den Unterhalt, die Vermögensaufteilung und z. B. die Wohnungsauflösung. Bis auf das Thema des Versorgungsausgleiches sind alle anderen Folgen der Scheidung NICHT Gegenstand des Verfahrens.

Die Gerichts- und Anwaltsgebühren unterscheiden sich nicht zu herkömmlichen Scheidungsverfahren. Die Online-Scheidung ist in erster Linie für Ehepartner gedacht, die einvernehmlich wissen, was Sie wollen.

SIE HABEN FRAGEN ZUR ONLINE-SCHEIDUNG?

KONTAKT